Keine Ausreden mehr!

Du möchtest gerne ins Ausland, weißt aber nicht wie du einen Job finden sollst? Egal ob temporär oder langfristig – es gibt unendlich viele Möglichkeiten, selbst wenn du die Landessprache nicht sprichst! Glaubst du nicht? Lies weiter!

 

Natürlich kommt es immer auf deine Qualifikationen an.

Vorab gesagt, das Leben ist kein Wunschkonzert, aber wenn man fest an etwas glaubt, dann klappts bekanntlich auch. Manchmal muss man auch ein paar Kompromisse schließen. Dennoch gibt es viel mehr Optionen als du dir denken kannst.

 

Ortsunabhängig arbeiten – dein Weg in die Selbständigkeit

Digitale Nomaden* haben es teilweise einfacher. Sie können von überall aus arbeiten. Das heißt natürlich nicht, dass dies mit weniger Arbeit verbunden ist, aber sie haben die Freiheit ihren Job von egal wo aus auszuüben.

In vielen Fällen kannst aber auch du deinen Job von einem anderen Ort aus verrichten. Dein Arbeitgeber mag dagegen sein. Möchte er dich aber wirklich behalten, steigt er darauf ein. Viele neue Apps und Programme machen dies möglich.

Wenn nicht, wirst du bestimmt einen neuen finden. Es gibt sogar die Möglichkeit als ortsunabhängige SekretärIn zu arbeiten.

Hättest dus gewusst? Mir war das noch vor ein paar Monaten neu!

 

DNX Jobs: coole Webseite mit Jobs für digitale Nomaden – finde ortsunabhängige Jobs (DE)

Freelance: deutschsprachige Seite für Freie Mitarbeiter (DE)

 

Weitere englischsprachige Jobportale wie Upwork (ehemals ODesk), codeable (für WordPress-Profis), Freelance, Elance, Guru und viele mehr findest du in diesem Artikel verglichen.

 

 

 

Finde weitere (neue) Jobchancen

Bist du allerdings für keinen dieser Jobs, der dich zum digitalen Nomaden macht, qualifiziert, hast du vier Möglichkeiten einen Auslandsjob zu finden:

1. Du orientierst dich um und erlernst eine neue Tätigkeit

2. Du erlernst die neue Landessprache

3. Du findest ein internationales Unternehmen vor Ort, dass genau dein Know-How sucht (z.B. ein internationales Unternehmen mit einem österreichischen Team). Oft sind Unternehmer toleranter im Bezug auf deine Fähigkeiten, wenn du ihnen dafür deine sprachliche Qualifikation bieten kannst. (z.B. Customer Service, Account Manager, Web Editor, etc.)

4. Du übst einen Job aus bei dem es egal ist welche Sprache du sprichst oder du nur ein minimales Know-How benötigst

 

arbeiten_suitcaseunpacked

Werde gefunden

In den meisten Ländern gibt es auch Agenturen, die genau darauf spezialisiert sind, Leute zu finden, die aus dem Ausland stammen. Hierbei ist es sehr hilfreich wenn du ein aktualisiertes XING und LinkedIn Profil hast. XING ist für den deutschsprachigen Markt sehr wichtig, LinkedIn eher international. Daher solltest du auch unbedingt ein englischsprachiges Profil anlegen. LinkedIn bietet dir auch die Option deine Daten in mehreren Sprachen anzugeben.

 

Österreich hingt hier noch etwas hinterher. Doch so bald du dich längere Zeit im Ausland befindest, wirst du merken, dass dich diverse Headhunter (Personalabwerber) kontaktieren und dich an Unternehmen vermitteln wollen. Nicht vergessen: Standort im Profil ändern! (Das heißt aber nicht dass du nur faulenzen sollst – aktive Jobsuche meine Herrschaften!)

LinkedIn hat seit neuestem auch eine App gestartet, bei der du aktiv nach Jobs suchen kannst. Gib einfach deine Wunschposition mit dem Schlagwort German oder Deutsch ein und schau dir die Vorschläge an!

 

Foren & internationale Jobplattformen

Bei meiner Recherche nach einer Tätigkeit in London bin ich auf viele Foren gestoßen, die eine Rubrik für Jobs beinhalten. Dabei posten entweder Auswanderer oder deutschsprachige Mitarbeiter Jobangebote für Menschen deiner Sprache! Dort habe ich viele interessante Jobs von Babysitter, über Kellner bis hin zu Marketing- & PR-Manager gefunden.

Wenn dir das doch zu unseriös ist, dann bietet sich immer noch an bei internationalen Plattformen zu suchen. Ein paar wenige Angebote wirst du auch auf nationalen Plattformen wie Stundentjob oder Unijobs finden, ein paar mehr auf englischsprachigen.

Zum Beispiel kannst du international auf Expatjob suchen. Eine Übersicht für Jobangeboten in den Niederlanden findest du hier. Oder auf der Website Expatica für mehrere europäische Länder und Moskau sowie Südafrika.

Update 12.08.2015: auf Expat-News findest du eine Übersicht von weiteren Jobs im Ausland sowie einige Jobportale diverser Länder.

 

Internationale Unternehmen im In- & Ausland

Du kannst hierbei zwei Wege gehen. Entweder du suchst noch in Österreich bzw. deinem Heimatland nach einem Unternehmen bei dem du (nach mehreren Monaten) ins Ausland versetzt werden kannst oder du suchst im Ausland nach einem internationalen Unternehmen. In vielen Fällen nehmen diese eher ausländische Bewerber an als zum Beispiel Kleinunternehmen.

 

Gastronomie & Hotellerie

Gerade in dieser Branche sind internationale Arbeitskräfte besonders gefragt. Es gibt Webseiten, die sich auch genau darauf ausrichten.  Viel internationaler als in einem Hotel kann es auch kaum werden. Egal ob Rezeption, Küchenhilfe oder Reinigungskraft.

hrc international: weltweit Jobs im Hotel- und Gastgewerbe finden (EN)

 

Aushilfsjobs – geh auf die Straße

In vielen Städten wirst du auf der Straße viele Promotoren finden. Egal ob Amsterdam, Barcelona, New York oder andere Orte, die sehr touristisch sind. Du erkennst sie daran, dass sie dir Flyer oder ähnliches andrehen wollen oder dich zum Beispiel in einen Club/ein Restaurant locken möchten.

Geh auf diese Menschen zu und frag wo und wie sie ihren Job gefunden haben. Du wirst merken, dass die meisten davon Studenten sind oder selbst aus dem Ausland stammen. Englisch ist hierbei oft schon hilfreich genug.

Das Gehalt wird wahrscheinlich sehr niedrig sein, aber zumindest hast du eine gute Startmöglichkeit ins neue Leben.

 

Agenturen – Work & Travel / Au-Pair / Sprachschulen etc.

Diese Methode ist nicht für jeden etwas, aber wahrscheinlich die einfachste. Du bezahlst eine Agentur für ihre Leistungen und somit auch (teilweise) für deinen Job. Natürlich erhältst du auch ein gewisses Gehalt, allerdings wirst du vergleichsweise niemals so viel bezahlt bekommen, wie wenn du direkt von einem Unternehmen angestellt wirst.

Es gibt auch die Möglichkeit deine Arbeitskraft gegen direkte Leistungen einzutauschen. Zum Beispiel gegen gratis Essen und kostenloses Wohnen.

Oder du bietest an andere Menschen in einer (Sprach-)Schule in deiner Muttersprache zu unterrichten. Vielleicht sogar in Englisch wenn du ein gewisses Level erreicht hast.

 

motivation_work_suitcaseunpacked

 

Wie du siehst gibt es viele Möglichkeiten einen Arbeitsplatz zu finden. Und wahrscheinlich sogar noch einige mehr. Google so lange bis dir keine Stichwörter einfallen oder frag mich um Hilfe!

 

Kennst du noch weiter Webseiten oder Tätigkeiten, die du weiterempfehlen kannst? Hast du schon Erfahrungen damit gesammelt? Wie war bzw. ist das bei dir?

Schreib einen Kommentar darüber. Ich bin neugierig!

 

Ich freue mich von dir zu lesen!


Bettina_unterschrift_logo

 

*Ein Digitaler Nomade ist jemand, der hauptsächlich digitale Technologien anwendet um seine Arbeit auszuführen und dadurch einen ortsunabhängigen Lebensstil ausübt.

Kommentare

Kommentare

8 thoughts on “Arbeit gibt es überall – finde deinen Auslandsjob

  1. Danke für den Beitrag. Sehr hilfreiche Seiten und Links!
    Bewundere deinen Mut und hoffe, ich bringe ihn auch bald einmal auf…bzw. es wäre vielleicht auch einfacher, hätte ich nicht das Problem, monatlich mindestens 200 Euro Verbindlichkeiten abdecken zu müssen……aber ich mach die ersten (oder nächsten?) Schritte jetzt erst einmal über Nebenerwerbe, ob sich das dann ausweiten lässt und so den Bürojob ersetzen kann mittel- bis langfristig, wird sich zeigen. Die Links und Herangehensweisen, die Du hier schilderst, helfen in jedem Fall schon mal sehr! 🙂

    1. Hallo Julia,
      freut mich sehr, dass dir der Artikel gefällt!
      Verbindlichkeiten sind natürlich oft ein kleiner Hürdenstein, damit solltest du wahrscheinlich eher nicht überstürzt handeln. Mit genügend Vorbereitung, wirst du aber bestimmt den richtigen Weg finden, wie du deinen Wunsch erfüllen kannst. Ein Nebenerwerb ist schon mal eine gute Idee! Du kannst auch neue Fähigkeiten erlernen.
      Dazu gibt es mehrere Plattformen, die teilweise gratis Tutorials dafür anbieten.
      Ich wollte diese ebenso in dem Beitrag einbauen, doch dann wäre es schon zu lange geworden. Mehr Information dazu wird aber bestimmt noch kommen.

      Falls du weitere Fragen hast oder mehr Informationen benötigst, kannst du mir auch gerne eine E-Mail schreiben. Ich versuch dir dann so weit wie möglich behilflich zu sein.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


*