Seit ein paar Tagen reise ich nun durch Südostasien und werde mir immer mehr bewusst, wie wichtig es ist Preise zu vergleichen.

Meistens habe ich das Glück auf Reisen bei Freunden übernachten zu können.

In Asien gestaltet sich das Ganze nun etwas schwieriger!

Günstiger #Reisen & mehr sehen. Finde die richtige #Unterkunft! #Preisknaller #Sparefroh #Hostel #Hotel Klick um zu Tweeten

Die ersten 4 Nächte haben wir in Ho Chi Ming verbracht. Das Hotel hat meine Freundin über ihre Arbeit günstiger bekommen.

Dazu haben wir Expedia genutzt.

Als wir eine Nacht früher abreisen müssen, wurde uns allerdings erklärt, dass Stornierungen bei Buchungen über Booking wesentlich einfacher seien und Expedia nicht zurückerstattet wird.

Dies hat für uns zur Folge, dass wir in Zukunft wahrscheinlich eher über Booking buchen werden.

Beim Backpacking möchte man ja auch flexibler sein, als bei einem normalen Städtetrip.

 

Wie finde ich das passende Hotel oder Hostel?

Natürlich kommt es darauf an, in welchem Land du dich befindest.

In Asien ist die Seite Agoda sehr beliebt.

Insider sagen, dass man hier vor allem sehr kurzfristig Rabatte mit bis zu 70 Prozent abstauben kann. Aber eher wenn man am selben Tag oder Vortag bucht. Agoda wird auch eher für Hotels als Hostels genutzt.

Anmerkung: Über Agoda haben wir ein Hotel in Hanoi entdeckt, dass wir allerdings anschließend doch über Expedia gebucht haben, da wir den Mitarbeitervorteil meiner Freundin nutzen wollten. Das Hotel wurde wirklich mit über 75 Prozent Nachlass angeboten. Wobei ich das Gefühl hatte, dass hier preislich getrickst wurde.

 

In Europa oder Amerika bietet sich zum Beispiel Booking sehr gut an.

Da wir allerdings lieber ein Hostel bzw. ein günstiges Hotel wollten, haben wir uns zuerst bei Hostelworld schlau gemacht.

Hier empfand ich die Suchfunktion weitaus besser und umfangreicher als bei Agoda zum Beispiel.

 

Kleiner Tipp am Rande: Falls du nach einem Hostel in Deutschland suchst, dann schau doch mal bei Hostelmax vorbei. Max tested verschiedene Unterkünfte für dich. LIVE Videos gibts auch dazu!

 

Da wir auf unserer Reise durch Südostasien wie vorbildliche Touristen ausgestattet waren – mit vielen elektronischen Geräten – war uns ein 24-Stunden-Sicherheitsservice sehr wichtig, ebenso wie kostenloses W-LAN.

Man möchte ja nicht mit weniger Wertgegenständen zurückkommen, als man anreist!

 

Nach Ho Chi Minh hatten wir uns als nächsten Stop die Küstenstadt Nha Trang ausgesucht. Schnell wurden wir über Hostelworld fündig.

Das Hostel war mit 9.4 als „Superb“ eingestuft. Nur Bewertungen konnten wir keine lesen.

Also haben wir schnell auf Holidaycheck nachgesehen und überaus begeisterte Reisende entdeckt, die sehr von dem Hostel geschwärmt haben. Als wollten wir buchen.

 

Davor hatten wir auch Unterkünfte gefunden, die auf Hostelworld glänzend bewertet wurden und bei Holidaycheck nicht. Genaus in umgekehrter Form.

 

 

Geld sparen durch Preise vergleichen

Wir waren auf Hostelworld schon beim Kreditkarten-Daten eingeben, als mir einfiel, dass den Firmen eine Gebühr verrechnet wird, wenn sie über eine Affiliate-Webseite gebucht werden.

 

Das bedeutet, dass das Hotel einen Beitrag abgeben muss und nicht den gesamten Betrag deiner Buchung erhält.

hostelworld_LeSimoLe_Boutique_Apartments_Hotel_Suitcase_Unpacked

In diesem Fall würde die Unterkunft bei einem Standard 3-Bett Zimmer 1.829.990 VND (Vietnamesische Dong) für 2 Nächte kosten. Zur Erklärung: 50.000 VND sind ungefähr € 2!

Ich habe dann schnell die Webseite gegoogelt und siehe da, der Preis war um mehr als 200.000 VND günstiger.

LeSimoLe_Boutique_Apartments_Hotel_Booking_Suitcase_Unpacked

Das Hotel nutzt Booking.com als Buchungssystem, weshalb wir auch diese Eingabemaske verwenden mussten. Ich habe LeSimoLe auch noch mit der Agoda.com-Seite verglichen und das selbe Preisergebnis erhalten.

Dies liegt eventuell daran, das sie zur selben Gruppe wie Booking gehört.

Agoda_LeSimoLe_Boutique_Apartments_Hotel_Suitcase_unpacked

Was du daraus lernen kannst

Durch den Preisvergleich ersparten wir uns ca. € 6 – das heißt € 1 pro Nacht und Person.

Das klingt natürlich nicht viel, aber im Laufe der Backpacking-Reise kann sich das summieren. Und wir sind auch noch länger unterwegs!

Es kann auch genauso gut sein, dass die Unterkunft gerade eine Kooperation mit einem Anbieter am Laufen hat.

Ich möchte damit nicht sagen, dass eine Seite schlechter als die andere ist. Wie auch beim Flüge buchen, sollte man einfach immer vergleichen!

Manchmal zahlt es sich auch aus, wenn man verschiedene Newsletter (von den Unterkünften oder Buchungsseiten) abonniert hat. Denn da bekommt man oft die richtigen Preiskracher.

 

Bei längeren Aufenthalten kann es sich auch auszahlen das Hotel oder Hostel direkt anzuschreiben.

 

Denn sie ersparen sich ja über dich die Gebühr an die Vermittlungsseite.

Und das kann schon mal bis zu 20% sein. In den meisten Fällen allerdings eher zwischen 6 und 15 %.

 

Dir hat dieser Beitrag gefallen? Dann würde ich mich freuen, wenn du ihn teilst.

Oder hinterlasse einen Kommentar, denn ich würde gerne deine Meinung zu dem Thema kennenzulernen!

Bettina_unterschrift_logo

——————————

Diese Seite enthält Affiliate-Links!

Erwirbst du ein Produkt über einen direkten Link in diesem Beitrag, bekommst Suitcase Unpacked einen kleinen prozentualen Anteil.

Dadurch hilfst du diesen Blog dich weiterhin mit interessanten Tipps & Informationen zu versorgen.

Kommentare

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


*