Amsterdam ist im Verhältnis zu Wien ein kleines Dorf.

Jedoch merkst du schnell, je nachdem wo du wohnst, dass es Unterschiede gibt.

Welcher Stadtteil in Amsterdam am besten zu dir passt, kannst du weiter unten herausfinden!

 

Wo soll ich in Amsterdam wohnen?

Im Ferbruar 2014 bin ich nach Amsterdam gezogen. Ich hatte Glück, denn über meinen Praktikumsjob habe ich sofort ein Zimmer bekommen. Daher zog ich nach Nieuw West.

Nach 6 Monaten endete der Mietvertrag und wir suchten uns ein neues Apartment.

Durch ein paar Facebook-Beiträge fand ich ein kleines Zimmer in einer wunderschönen Luxus-Wohnung in West.

Nach weiteren 5 Monaten endete auch dieser Vertrag und ich suchte mir eine Wohnung gemeinsam mit meinem damaligen Freund und einem sehr guten Freund in Oost.

Als dann mein Freund einen neuen Job im Ausland bekam, mussten wir auch diese Wohnsituation auflösen und ich kam für ein Monat bei einem Freund unter, der sich ein Monat auf Urlaub befand. Ebenfalls im Stadtteil Oost.

Anschließend bot mir ein ehemaliger Arbeitskollege eine Bleibe an. Und zwar in De Oude Pijp. Dort habe ich dann ebenfalls 1,5 Monate gewohnt.

 

Wie du siehst, es kann dir passieren, dass du in Amsterdam sehr viel herum kommst. Das ist natürlich nicht bei jedem der Fall!

Ich hatte einfach oft Unglück, schlecht geplant, wollte mich nicht festlegen oder habe eine Chance ergriffen, selbst wenn sie nur für kurze Zeit war, um Geld zu sparen.

 

Wo du am besten wohnst, solltest du auf verschiedene Faktoren überprüfen:

  • Wie groß ist dein Budget?
  • Wo hältst du dich am meisten durch Freunde, Ausgehmöglichkeiten oder deinen Job auf?
  • Hast du bereits einen Job? Oder eine BSN-Nummer? (Dies ist vor allem für Agenturen notwendig!)
  • Wo bekommst du überhaupt ein Zimmer?

Allgemein lässt sich sagen, dass man überall leben kann, ohne groß besorgt zu sein!

Bedenke jedoch, dass das öffentliche Verkehrsnetz nicht so gut wie in Österreich ausgebaut ist und auch um einiges teurer.

Daher wirst du die meiste Strecke mit dem Fahrrad zurücklegen!

Zwar ist man fast überall in einer halben Stunde, allerdings solltest du auch die klimatischen Unterschiede bedenken. Es regnet in Amsterdam öfter als in Österreich.

 

Welcher Stadtteil in #Amsterdam passt am besten zu mir? #Wohnungssuche #Reisen #Niederlande #Buurt Klick um zu Tweeten

 

Wie unterscheiden sich die verschiedenen Stadtteile?

Amsterdam ist in 7 Stadtteile unterteilt. Dabei unterscheidet man wiederum 104 Stadtviertel. Oder in 22 Gebiete.

Du wirst ebenso an deiner Adresse merken, dass je nach Straßenname sich deine Postleitzahl ändert. Diese setzt sich aus 4 Zahlen und 2 Buchstaben auseinander.

Du möchtest wissen in welchem Stadtteil dein potentielles zu Hause liegt? Gib hier deine Adresse ein und finde es heraus.

Natürlich sind manche Stadtteile sicherer als andere – wie in jeder anderen Stadt auch. Amsterdam gilt als generell eher sichere Stadt.

 

Aber auch hier kommt es ab und zu zu Straftaten. Vor allem in den zentralen Teilen der Stadt, wo sich die meisten Touristen aufhalten.

Wie sicher dein Stadtviertel ist kannst du mit deiner Postleitzahl auf dieser Webseite überprüfen und mit anderen vergleichen.

 

Stadsdelen_Amsterdam_Suitcase_unpacked_Buurt

2015 stiegen die Wohnungskosten in Amsterdam auf rund € 20 pro Quadratmeter. Das ist im Vergleich zu Österreich und Deutschland, nicht gerade wenig.

 

Stadtteil Zentrum / Stadsdeel Centrum

Bewohner dieses Stadtteils: 86.418 (Stand: 1. Jänner 2015)

Kriminalitätsindex: 129 (Stand: August 2015) – Umso höher diese Zahl ist, umso mehr Straftaten wurden hier begangen.

Mietkosten / m2: € 22,26

Buurten / Stadtvierteln

Burgwallen-Oude Zijde, Burgwallen-Nieuwe Zijde, Grachtengordel-West, Grachtengordel-Zuid, Nieuwmarkt/Lastage, Haarlemmerbuurt, Jordaan, De Weteringschans, Weesperbuurt/Plantage, Oostelijke Eilanden/Kadijken

Rund um Centrum:

Das Zentrum ist der älteste Stadtbereich in Amsterdam.

Hier befinden sich unter anderem die malerischen Grachten, das Rotlichtviertel, der hippe Jordaan mit vielen Restaurants und Bars, das belebte China Town, sowie Centraal Station, Dam Square, Leidseplein mit vielen Bars, so wie die Einkaufsstraßen Kalverstraat und 9 Straatjes.

Kurz gesagt: es ist immer was los und es tummeln sich einige Touristen. Daher wird das Zentrum auch sehr oft von den Einheimischen gemieden.

Die Wohnungspreise sind auch eher in der höheren Kategorie angesiedelt und man muss sehr viel Glück haben um ein leistbares Zimmer zu finden, das nicht gerade mehr als € 800 kostet.

 

Stadtteil Westen / Stadsdeel West

Bewohner dieses Stadtteils: 142.728 (Stand: 1. Jänner 2015)

Kriminalitätsindex: 92 (Stand: August 2015)

Mietkosten / m2: € 19,78

Buurten / Stadtvierteln

Houthavens, Spaarndammerbuurt & Zeeheldenbuurt, Staatsliedenbuurt, Centrale Markt, Frederik Hendrikbuurt, Da Costabuurt, Kinkerbuurt, Van Lennepbuurt, Helmersbuurt, Overtoomse Sluis, Vondelbuurt, Sloterdijk, Landlust, Erasmuspark, De Kolenkit, Geuzenbuurt, Van Galenbuurt, Hoofdweg e.o., Westindische Buurt, Chassébuurt

Rund um West:

In West findest du eine Vielzahl an unterschiedlichen Nationalitäten. Zuletzt wurden mehr als 170 verschiedene gezählt.

Auch viele meiner internationalen Freunde wohenn hier. Ich ebenso – eine Zeit lang – und es war für mich eine der schönsten Gegenden in denen ich in Amsterdam gelebt habe. Praktisch war vor allem, dass ich direkt beim Hugo De Grootplein gewohnt habe und so oft zu Fuß in die Arbeit ins Zentrum gehen konnte. Auch das Expat Medical Center befindet sich in dem Stadtteil.

Der Stadtteil reizt durch viele nette Cafe-Häuser, Parks und die Nähe zum Zentrum.

Unter anderem liegt der Vondelpark auch gleich nebenan. Die Foodhallen befinden sich ebenfall in diesem Areal.

Preislich würde ich die Zimmer in diesem Teil eher im Mittelfeld einordnen. Man kann sehr günstig etwas finden, aber auch etwas mehr bezahlen.

 

Stadtteil Neuer-Westen / Stadsdeel Nieuw-West

Bewohner dieses Stadtteils: 146.700 (Stand: 1. Jänner 2015)

Kriminalitätsindex: 107 (Stand: August 2015)

Mietkosten / m2: € 14,46

Buurten / Stadtviertel

Delflandpleinbuurt / Koningin Wilhelminaplein, Geuzenveld (Eendracht, Spieringhorn), Nieuw Sloten, Osdorp (Osdorp-Midden, Osdorp-Oost, De Punt, De Aker, Lutkemeer ,Ookmeer), Oud Osdorp, Overtoomse Veld, Park Haagseweg ,Riekerpolder, dorp Sloten, Slotermeer (Slotermeer-Noordoost, Slotermeer-Zuidwest), Slotervaart (Sloterparkwijk, Oostoever, Sloterpoort, Staalmanpleinbuurt)

Rund um Nieuw-West:

Dieser Stadtteil befindet sich außerhalb des Rings. So wird die Autobahn bezeichnet, die sich um bzw. durch Amsterdam zieht.

Ich habe im Teil Nieuw Sloten in einem Haus mit eigenem Garten gewohnt. Viele Familien und Schulen waren dort zu finden. Es war eher eine ruhigere Gegend, wobei man kaum Shops und Ausgehmöglichkeiten fand.

In das Stadtzentrum habe ich meistens 35 Minuten mit dem Fahrrad gebraucht. Etwas darüber befindet sich der Sloterpark. Ein schöner Park mit Teich und grüner Wiese, wo ich gerne laufen ging. Daran grenzend findet man Osdorp. Auch hier sind die Mietpreise eher günstig.

Man hat hier schon gar nicht mehr das Gefühl in Amsterdam zu sein, da die Architektur ganz anders als im Zentrum zu sein scheint. Viel moderner und einfacher.

Wen dies aber nicht stört und eher nach einer günstigen und großraumigen Wohnmöglichkeit sucht, der ist hier gut aufgehoben.

 

Ich würde gerne in #Amsterdam wohnen! #CityOfMyDreams #Lieblingsstadt #Niederlande Klick um zu Tweeten

Stadtteil Süden / Stadsdeel Zuid

Bewohner dieses Stadtteils: 141.438 (Stand: 1. Jänner 2015)

Kriminalitätsindex: 75 (Stand: August 2015)

Mietkosten / m2: € 21,03

Buurten / Stadtviertel

Zuidas, Oude Pijp, Nieuwe Pijp, Zuid-Pijp, Hoofddorppleinbuurt, Schinkelbuurt, Willemspark, Museumkwartier, Stadionbuurt, Apollobuurt, Scheldebuurt, IJselbuurt, Rijnbuurt, Prinses Irenebuurt e.o., Buitenveldert-West, Buitenveldert-Oost

Rund um Zuid:

Zuid gilt als einer der teuersten Bezirke in Amsterdam und ist eher eine vornehmere Gegend.

Hier befindet sich auch die Luxusshoppingstraße P.C. Hooftstraat mit Shops von Roberto Cavalli, über Dolce & Gabbana und Prada bis hin zu Alexander McQueen. Aber nicht nur das.

Auch De Pijp (mein Lieblingsstadtteil) hat einiges zu bieten: Der Albert Cuyp Markt ist mit vielen frischen Waren dort zu finden, das Rijks- und das Van-Gogh-Museum sowie die Heineken Experience und viele sehr gute Restaurans, Pubs und Bars.

Hier sind die meisten Einheimischen zu finden. Ebenso wie im Jordaan im Centrum ist die Pijp sehr beliebt um auf ein Bierchen oder einen Cafe zu gehen.

Früher galt dieser Teil vor allem als Hippie-Viertel von Amsterdam. Mittlerweile ist es allerdings so IN geworden, dort zu leben, dass man mit höheren Mietpreisen rechnen muss. Ab und an werden dir allerdings noch die alteingesessenen Bürger über den Weg laufen.

Etwas weiter weg befindet sich auch das Stadion. Umso mehr du aus dem zentraleren Bereich fährst, umso häufiger siehst du Familienhäuser.

Vor allem Firmensitze haben sich um RAI und weiter nach außen angesiedelt.

 

Stadtteil Osten / Stadsdeel Oost

Bewohner dieses Stadtteils: 128.690 (Stand: 1. Jänner 2015)

Kriminalitätsindex: 94 (Stand: August 2015)

Mietkosten / m2: € 17,31

Buurten / Stadtviertel

Weesperzijde, Oosterparkbuurt, Dapperbuurt, Transvaalbuurt, Indische Buurt-West, Indische Buurt-Oost, Oostelijk Havengebied, Zeeburgereiland/Nieuwe Diep, IJburg-West, IJburg-Oost, IJburg-Zuid, Frankendael, Middenmeer, Betondorp, De Omval/Overamstel

Rund um Oost:

Ich habe sehr gerne in Oost gewohnt. Es ist zwar teilweise nicht ganz so zentral gewesen, aber es hat vieles zu bieten.

Grünflächen, kleine Shops und einige neue Restaurants und Bars. Es wird auch gemunkelt dass es das neue aufkommende In-Viertel sein soll.

Auch hier kann man die Preie bereits steigen sehen, da der Stadtteil auch immer mehr floriert und immer mehr Läden ihre Türen öffnen.

Das Tropenmuseum, das Carré Royal Theatre, der Artis Zoo sowie der Allerlei-Markt in der Indisch Buurt (Dappermarkt), bei dem du frische Lebensmittel besorgen kannst, befinden sich hier.

 

Stadtteil Norden / Stadsdeel Noord

Bewohner dieses Stadtteils: 91.324 (Stand: 1. Jänner 2015)

Kriminalitätsindex: 105 (Stand: August 2015)

Mietkosten / m2: € 15,03

Buurten / Stadtviertel

Volewijck, IJplein/Vogelbuurt, Tuindorp Nieuwendam, Tuindorp Buiksloot, Nieuwendammerdijk/Buiksloterdijk, Tuindorp Oostzaan, Oostzanerwerf, Kadoelen, Waterlandpleinbuurt, Buikslotermeer, Banne Buiksloot, Noordelijke IJ-oevers-West, Noordelijke IJ-oevers-Oost, Waterland, Elzenhagen

Rund um Noord:

Mit der kostenlosen Fähre bist du in ca. 10 Minuten auf der anderen Seite des Flusses IJ.

Dort befindet sich der Stadtteil Noord. Hier sind die Party- und Flohmarktlocation NDSM Wharf und das EYE-Filmmuseum angesiedelt.

Noord erinnert eher an einen Vorort, ist auch sehr beliebt bei Familien und Menschen, die sich weniger leisten können.

Zwar steigen auch hier die Preise stetig, aber es ist immer noch einfacher eine günstige Behausung zu finden als in den meisten Vierteln auf dem  Festland.

Da gerade die U-Bahn nach Noord gebaut wird, ist es nach meiner persönlichen Einschätzung ein guter Tipp sich dort eine Wohnung oder ein Haus zu kaufen . Nach Vollendung werden die Mietpreise bestimmt wieder ansteigen. Die Metro soll 2017 fertig gestellt sein.

 

Stadtteil Südosten / Stadsdeel Zuidoost

Bewohner dieses Stadtteils: 84.567 (Stand: 1. Jänner 2015)

Kriminalitätsindex: 121 (Stand: August 2015)

Mietkosten / m2: unbekannt

Buurten / Stadtviertel

Amstel III/Bullewijk, Bijlmer-Centrum, Bijlmer-Oost, Nellestein, Holendrecht/Reigersbos, Gein, Driemond

Rund um Zuidoost:

Obwohl es als das Ghetto von Amsterdam bezeichnet wird, ist dies nur eine üble Nachrede.

Diese Entstand auf Grund der Ansässigkeit von vielen Bürgern, die aus Afrika, Surinam und den Antillen stammen. Im Vergleich zu den anderen Stadtteilen kann man hier sehr günstige Wohnmöglichkeiten finden.

Auch für die Unterhaltung wird gesorgt. Das riesige Pathe-Kino, die Heineken Music Hall so wie die Amsterdam Arena sind bei Bijlmer zu finden.

Wenn du mit dem Fahrrad unterwegs bist, wirst du ebenfalls an vielen Grünanlagen, Schafen und Familienhäusern vorbei fahren.

Meiner Erfahrung nach ist es keineswegs eine gefährliche Gegend, bei der man sich fürchten muss.

Es ist nur leider etwas weiter weg vom Zentrum, weshalb ich lieber andere Teile der Stadt bewohnen würde.

Auf der anderen Seite befinden sich hier auch einige Firmen, was es für dich, falls du einen Job dort hast, umso interessanter machen könnte.

 

Mehr Tipps kannst du im i amsterdam Magazin lesen. Dort findest du Informationen & Hotspots zu den einzelnen Stadtgebieten.

 

Ich hoffe dir mit diesem Beitrag eine erste Übersicht geben zu können.

Die Beschreibung der einzelnen Stadtteile spiegeln sowohl meine eigene Meinung als auch die Erfahrung meiner Mitmenschen wieder, die ich in Amsterdam kennengelernt habe.

Die Zahlen zu Kriminalität, Einwohnerzahl und den durchschnittlichen Mietpreis habe ich diversen Statistiken auf den Webseiten der Gemeinde Amsterdam entnommen.

 

Du warst zu Besuch und Amsterdam oder hast selbst dort gelebt, lebst gerade dort oder ziehst hin?

Hinterlass einen Kommentar und lass mich wissen wie deine Erfahrungen waren!

Bettina_unterschrift_logo

Quellen: Statistiken /Kriminalität / Mietpreise / Beitragsbild von amsterdam.nl

Kommentare

Kommentare

One thought on “Auswandern nach Amsterdam: Welcher Stadtteil passt zu mir?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


*